Informatik (EDV)

Ohne Informatik würden Sie diese Informationen nicht mittels ihres Internetbrowsers lesen können – vielleicht von unterwegs am Smartphone oder gemütlich von zuhause aus – sondern würden wahrscheinlich einen Folder aus Papier in den Händen halten und durchblättern.

 

Die Informatik und die zahlreichen damit in Verbindung stehenden Technologien, die unseren Alltag, unser Arbeiten, aber eben auch unser Lehren und Lernen revolutioniert haben, wurden vor allem seit der Jahrtausendwende mit der rasant fortschreitenden Ausbreitung der Internetvernetzung zu einem untrennbaren Bestandteil unseres Lebens.

 

Die damit einhergehenden Gefahren auf Privatsphäre, Vermögen und Gesundheit werden jedoch oft unterschätzt. Vor allem Kindern und Jugendlichen, die in einer Welt aufwachsen, in der es als selbstverständlich gilt, ständig online zu sein und alles Mögliche mit seinen digitalen Gerätschaften zu erledigen, fällt es oft sehr schwer, diese Gefahren zu erkennen oder sich dagegen zu schützen. Dazu sind natürlich zuerst grundlegende Kenntnisse im Umgang mit allen Facetten des Computers notwendig: von A wie Anwendungssoftware über H wie Hardware hin zu Z wie Zehn-Finger-System.

 

Der Schwerpunkt im EDV-Unterricht der WIKU-Unterstufe liegt daher vornehmlich auf:

  • Grundlagen im Umgang mit Anwendungssoftware zur Textverarbeitung, Tabellenkaluklation und Durchführung von Präsentationen
  • Aufbau eines PCs und Zusammenspiel zwischen Hardware und Software
  • verantwortungsvoller und sicherer Umgang mit dem Internet
  • Erlernen des Zehn-Finger-Systems
  • Grundlagen im Umgang mit der Geometrie- und Mathematiksoftware GeoGebra
  • Grundlagen im Umgang mit Bildbearbeitungssoftware (z.B. mittels GIMP)
  • Einführung in Webdesign (HTML / CSS) und Programmieren (z.B. mittels Scratch)

 

Im Gegensatz zu EDV wird das Fach Informatik in der Oberstufe auch im Bilingualem Gymnasium und dem Sportrealgymnasium angeboten. In diesen zwei Schulzweigen wird dann auch das ganze Programm der WIKU-Unterstufe komprimiert durchgenommen, wohingegen im WIKU eine Wiederholung und Vertiefung des Unterrichtsstoffs der Unterstufe ansteht.

 

Für die gesamte Oberstufe gilt, dass der sozialkritischen Komponente des Informatikunterrichts eine größere Gewichtung gegeben wird. So sind es z.B. Themen wie freies Internet, geplante Obsoleszenz, gläserner Bürger oder Internetsucht, die dann in kleineren Projekten bearbeitet und kritisch hinterfragt werden.