Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung

 

 

Historische und politische Zusammenhänge sollen zu einer eigenständigen Denkweise und zu einer kritischen Auseinandersetzung mit Ideologien führen.

Zu diesem Bereich werden auf altersadäquate Weise bestimmte Fähigkeiten und Fertigkeiten u. a. im Kognitiven, Kreativen und Sozialen entwickelt.


Wahlpflichtfach Geschichte und Politische Bildung

Der Wahlpflichtgegenstand ist in die Teilbereiche Geschichte und Sozialkunde, Politische Bildung und Rechtskunde gegliedert. Schülerinnen und Schüler können gemäß ihren Interessen Sachbereiche erschließen, die ihnen zusätzliche Informationen und eine Vertiefung in diesem Fachgebiet ermöglichen. Interessante Lehrausgänge und Exkursionen ergänzen diesen Gegenstand.

Themen der Schuljahre 2015/2016 und 2016/2017

-          Geschichte Kubas

-          Die Genozide in Ruanda und Armenien

-          Identität und österreichisches Nationalbewusstsein

-          Die österreichische Gerichtsbarkeit (Exkursion: Landesgericht für Strafsachen)

-          Radikaler Islamismus in Afrika (Boko Haram, Al Shabaab)

-          China im 20. Jahrhundert

-          NS-Medizinverbrechen (Exkursion: Gedenkstätte Steinhof)

-          Geschichte Südafrikas

-          Kindersoldaten (Exkursion: Heeresgeschichtliches Museum)

-          Historische Wurzeln des Nahost-Konflikts


Kompetenzorientierte Materialien

Die neue mündliche Reifeprüfung in Geschichte und Sozialkunde / Politische Bildung strebt eine Kombination von aspekt- und konzeptorientiertem Inhaltswissen und fachspezifischen Kompetenzen an. 

Die hier angebotenen Dokumente sollen eine Hilfestellung für ein kompetenzorientiertes Arbeiten sein: