Geografie und Wirtschaftskunde

Dieses Fach umfasst das Übermitteln von geografischen und wirtschaftlichen Inhalten, wobei der Mensch im Mittelpunkt steht.

Die Schüler/innen erhalten einen Einblick in die unterschiedlichen Wirtschafts-und Gesellschaftssysteme.

Geografie und Wirtschaftskunde ist sozusagen ein Universalfach, das heißt, dass das Fach  sehr viele Bereiche abdeckt wie die Bevölkerungs-, Physio-, Wirtschafts-, Karto- und Stadtgeografie.

 

Lehrinhalte (Hauptthemen)

 

Unterstufe:

- Überblick über die Erde und ihre unterschiedlichen Zonen

- Stadtgeografie, wirtschaftliche Grundbegriffe

- Österreich, erste Berufsorientierung

- Europa, Europäische Union, große Zentren der Weltwirtschaft, Entwicklungszusammenarbeit

 

Oberstufe:  

-Plattentektonik

- demografische und gesellschaftliche Entwicklungen

- Mensch und Wirtschaft (Produktionsfaktoren, Markt, Marktwirtschaft, Geldwirtschaft ….)

- Europäische Union (wie funktioniert die EU, wie arbeitet die EU, Wirtschafts-und Währungspolitik der EU)

- Österreich –Naturraum, Wirtschaftsstandort Österreich

- Verschiedene Aspekte der Globalisierung, politische und  ökonomische Systeme der Welt, Entwicklungspolitik, Kapital-und Finanzwirtschaft

- Leben und Wirtschaften in Städten (Verstädterung, Urbanisierung, Stadtentwicklungsmodelle ….)

 

Im Unterricht werden auch fachspezifische Arbeitstechniken wie z.B. Umgang mit Karten, Diagrammen, Tabellen usw. angewendet.

 

Für besonders Interessierte wird in der Oberstufe das Wahlpflichtfach Geografie und Wirtschaftskunde angeboten.

 

Es werden auch immer wieder Lehrausgänge und Exkursionen durchgeführt wie z.B. Betriebsbesichtigungen (VOEST) oder die EU Projektwoche nach Strassburg / Brüssel, wodurch eine Abwechslung und Lebendigkeit des Faches gesichert werden soll.