Chemie-Olympiade

Hier liegt der Fokus auf dem chemischen Experiment. Tüftler und Querdenker sind hier gut aufgehoben! Spaß am herumexperimentieren ist hier Programm. Der Inhalt orientiert sich vor allem an euren Interessen –was ihr schon immer einmal ausprobieren wolltet könnt ihr hier in Versuchen erproben! Dadurch lernt man vieles über den Chemieunterricht hinaus und bereitet sich dabei auch auf den Chemieolympiadewettbewerb vor.

Die Olympiadewettkämpfe beginnen mit einem Wettbewerb an der Schule, in dem die drei besten Schülerinnen oder Schüler des Jahrgangs in Chemie ermittelt werden. Wie später auch der Landeswettbewerb gliedert er sich in einen theoretischen Teil mit vielen kniffligen Aufgaben und einen Praxisteil, bei dem man zeigen kann wie gut man experimentieren und kombinieren kann.

Die besten nehmen dann am alljährlich stattfindenden Landeswettbewerb am Wiedener Gymnasium teil. Dort kann man sich mit den besten Chemiecracks aus ganz Wien messen und gleichzeitig neue Bekanntschaften schließen und sich mit ähnlich Interessierten austauschen.

Im Folgenden werden die besten Chemieolympioniken aus Wien zum Bundeswettbewerb geschickt. Dort gibt es noch eine zweiwöchige Vorbereitungsphase, danach werden die österreichischen Vertreter für die internationale Chemieolympiade ermittelt, die jedes Jahr von einem anderen Land ausgerichtet wird.