Österreichisch-Russische Freundschaft

Die Österreichisch-Russische Freundschaftsgesellschaft und der Russischlehrerverband schrieben gemeinsam einen Wettbewerb zum Thema Sport aus, an dem 6 Schülerinnen unserer Schule teilnahmen.

 Im Zuge dieser Projektarbeit wurde erarbeitet, welchen Stellenwert Sport in den jeweiligen Ländern hat und wie er dabei helfen kann, Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zusammenzuführen. 

 Bettina Cincera, Luzia Ernst, Elisabeth Horn, Sophia Maria Lustig, Andrea Sremcevic und Anna-Michaela Yaroshevskiy haben am Wettbewerb teilgenommen und mit ihrem Video den 2. Platz erreicht.

 Die Urkunden und ein Geldpreis wurden den Mädchen am 10.2.1016 im Palais Kaiserhaus überreicht.